Augen lasern > Anbieter (Kliniken, Lasikzentren)

Augen lasern > Technik (Methoden, Verfahren)

Augen lasern > Risiken und Nebenwirkungen

Weitere Möglichkeiten der Sehfehlerkorrektur

Fehlsichtigkeiten und Augenerkrankungen



Home » Augen lasern > Anbieter (Kliniken, Lasikzentren)

Care Vision Hamburg: Augenlaserzentrum im UKE Hamburg Eppendorf

www.augenlasern-lasik.de am 23. Juli 2012

Das CARE Vision Augenlaserzentrum in Hamburg befindet sich seit September 2006 in den Räumlichkeiten der Klinik für Augenheilkunde der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf, Martinistr. 52, 20246 Hamburg, zur Ergänzung des dortigen Behandlungsspektrums. Es gehört zur CARE Vision Germany GmbH mit Hauptsitz in Frankfurt, welche weitere Standorte in Hannover, Berlin, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Mainz, Würzburg, Heilbronn, Nürnberg, München, Stuttgart und Rosenheim sowie in Wien, Österreich, unterhält.

Leistungsbereiche bei Care Vision Hamburg

Das Hamburger CARE Vision Augenlaserzentrum hat sich auf refraktive Chirurgie spezialisiert, welche Fehlsichtigkeiten durch Laserbehandlung oder Linsenimplantation korrigiert.

Kurzsichtigkeit bis -10 Dioptrien, Weitsichtigkeit bis +4 Dioptrien sowie Hornhautverkrümmungen bis 6 Dioptrien werden mithilfe der Techniken LASIK (Laser in situ Keratomieleusis) sowie PRK/LASEK (Laser Epithelial Keratomieleusis) behandelt. Bei höheren Dioptrienwerten greift laut CARE Vision keine Lasertechnik. In diesem Fall ist die Implantation einer Phake IOL (Intraokularlinse) angebracht, welche nach dortigen Angaben nur bis zum 45. Lebensjahr sinnvoll ist. Alterssichtigkeit könne nur durch Implantation einer multifokalen Linse behoben werden.

Die Behandlungseignung wird in einem kostenlosen Erstgespräch geklärt. Im Anschluss erfolgt die Erfassung und Prüfung der relevanten Augenparameter durch einen Diplom-Ingenieur für Augenoptik. Voraussetzung ist das Mindestalter von 18 Jahren sowie Stabilität der Dioptrienwerte im vergangenen Jahr.

Jeder Eingriff erfolgt ambulant mittels Gabe von Augenbetäubungstropfen. Laut Aussagen von operierten Patienten ist lediglich die Lidsperre für die Dauer der Behandlung unangenehm. Ansonsten sei der Eingriff, welcher pro Auge lediglich wenige Minuten dauern soll, schmerzfrei. Die Heilungszeiten seien ebenfalls sehr gering.

Unter www.care-vision.de wird mit Vorurteilen aufgeräumt. Häufig gestellte Fragen werden beantwortet, diverse Sachverhalte erläutert und in Kurzfilmen veranschaulicht. Die Versendung einer Broschüre mit Informationsmaterial entweder per Post oder per Email wird ebenfalls angeboten.

Care Vision Hamburg Augenlaserzentrum im UKE (Website-Screenshot vom 23.07.2012)

Care Vision Hamburg Augenlaserzentrum im UKE (Website-Screenshot vom 23.07.2012)

CareVision Hamburg: Referenzen

Die Klinik für Augenheilkunde im UKE stellt eine der wichtigen Forschungseinrichtungen Europas dar. Über den Verbund über das CARE Vision European Medical Advisory Board sind die Klinik und das Augenlaserzentrum einer ständigen internen Kontrolle über die medizinischen Abläufe unterworfen. Extern prüft der TÜV SÜD jährlich das Augenlaserzentrum Hamburg. Nähere Informationen sind unter http://www.tuev-sued.de/gesundheit-lebensmittelsicherheit/lasik erhältlich.

Die Zugehörigkeit zur spanischen Clinica Baviera Unternehmensgruppe seit Juni 2008 erfüllt den Zweck der kontinentalen Abgleichung der Forschungsergebnisse, Behandlungspraktiken und Weiterbildung. Hierfür besteht ferner eine Mitgliedschaft in der ESCRS, European Society of Cataract & Refractive Surgeons, Irland, welche Ärztekongresse überall in Europa organisiert.

Der Facebook-Auftritt und das LASIK-Forum unter www.operationauge.de enthalten diverse Patientenerfahrungen und -erlebnisse. Insgesamt vermittelt das Augenlaserzentrum Hamburg einen seriösen Eindruck.

Kosten & Finanzierung der Behandlung bei Care Vision HH

Die Gebührenordnung für Ärzte schreibt die Behandlungskosten vor, welche nach den Anforderungen der Operation gestaffelt sind. Die CARE Vision gibt Maximalkosten von € 1.150,– pro Auge an. Inbegriffen sind die Augenlaserkorrektur, sämtliche Kontroll- und Nachsorgetermine und die einjährige Garantie für eine kostenlose Nachlaserung. Die Kosten einer Linsenimplantation werden leider nicht aufgeführt.

Die CARE Vision bietet eine Finanzierungsmöglichkeit über die Santander Consumer Bank an in Form eines zinsfreien Darlehens mit einer monatlichen Rate von maximal € 96,– bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.

Die gesetzlichen Krankenversicherungen übernehmen generell keine Augenlaseroperationen. Einige private Versicherungen hingegen übernehmen ganz bzw. teilweise die Kosten. Die CARE Vision hat mit einigen Betriebskrankenkassen Sonderkonditionen ausgehandelt. Welche Krankenkassen betroffen sind, kann im Augenlaserzentrum Hamburg von CareVision erfragt werden.

Die Kosten einer Augenlaserbehandlung gehören zu den Krankheitskosten, womit sie bei der jährlichen Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung nach § 33 EStG absetzbar sind.

Alternativen zum Care Vision Lasik-Zentrum Hamburg: Ebenfalls im Raum Hamburg ansässige Kliniken für Lasertechnik sind u. a. die EuroEyes Deutschland GmbH, die Lasik Germany GmbH, die Praxisklinik Alster Lasik und die Optical Express AG.